Menu >>>
Umweltzentrum
Umweltzentrum

Aktuelles


Presse_LZ_2019_11_12.jpg

   Bericht in der Landshuter Zeitung (pdf-Datei öffnen, Quelle: LZ vom 12.11.2019)


Presse_LZ_2019_10_28.jpg

   Bericht in der Landshuter Zeitung (pdf-Datei öffnen, Quelle: LZ vom 28.10.2019)


Pflanztag 2019

Pflanztag_2019_OB_Putz_01_klein.jpgOberbürgermeister Alexander Putz ging mit seinem guten Beispiel voran und pflanzte den ersten Baum am Pflanztag 2019

 

Pflanztag_2019_Elfe-02.jpgDie Klimawald-Elfe beim Pflanzen im 1. Landshuter Klimawald.

 

Pflanztag_2019_Elfe-01.jpgFrau Haller und die 9c vom Hans-Leinberger-Gymnasium erhalten 19 Klimawald-Aktien. Die 19 Bäume wurden durch den Verkauf selbstgebackener Kuchen am Gymnasium finanziert.

 

Pflanztag_2019_Aktien.jpg50 Baum-Aktien erwarb der Kreisverband der Grünen in Landshut und pflanzte diese vor Ort selbst.


Die Ministranten von St. Peter und Paul in Landshut sind PRIMA

Nicht nur, dass sie 800 Euro gespendet haben. Darüber haben wir schon berichtet … Nein… Sie haben sich mit ihren Leiterinnen, Sonja Würfel, Monika Kubath und Anette Scharnböck im Klimawald eingefunden und haben tatkräftig mitgeholfen die Goldrute zu roden, damit wir am Samstag, den 26.10.2019, die Bäumchen einsetzen können. Im Vorfeld durfte die Klimawaldelfe Elvira (diesmal nicht mit spitzen Ohren) das Aktienpaket nach dem Erntedank Gottesdienst im Garten der Kirche an die Ministranten überreichen. Was der Klimawaldelfe hier besonders gut gefallen hat – die Gemeinde hat im Gottesdienst den Ministranten mit Applaus für ihr Engagement gedankt. Die Klimawaldelfe hat kräftig mit applaudiert und freut sich, die tolle Truppe am Pflanztag begrüßen zu dürfen.

Ministranten1.jpgMinistranten2.jpg


Bäume pflanzen – Klima schützen – Gemeinschaft stärken

Wie kann man selbst im Kleinen etwas gegen den Klimawandel tun?

Vogel2.jpgDiese Frage stellten sich die Lehrer und Lehrerinnen zum diesjährigen Wandertag. Das Ergebnis lässt sich sehen und auch besuchen...
Zwei 5. Klassen des Gymnasiums Seligenthal waren mit Begeisterung dabei, etwas für die Umwelt zu leisten. Entschieden haben sich die Klassen für die Pflanzung zweier Bäume im „1. Landshuter Klimawald“ in der Münchnerau.
Selbst die Grube ausheben, die Wurzeln des Bäumchens bewundern, wässern, die gepflanzte Vogelkirsche am Ende zum Klassenbaum küren und mit einer selbstgestalteten Infotafel, die lebenslang die Bäume beim Wachsen begleitet und den Kindern ermöglicht, den Baum jederzeit zu besuchen, machten den Tag zu etwas Besonderem. Daneben haben die Kinder fleißig Unkraut gejätet, um die Fläche des Klimawaldes auf den bevorstehenden Pflanztag am 26.10.2019 vorzubereiten, an dem jeder interessierte Landshuter mit dem Erwerb einer Klimawald-Aktie einen Baum pflanzen kann. Dem nicht genug: Begleitet von der Waldelfe Elvira Schindelbeck lernten die Klassen an ihrem Wandertag vieles über den konkreten Nutzen ihres gepflanzten Baumes, der neben der Regulation des CO2-Gehalts in der Atmosphäre auch Nahrung für das nahegelegene Bienenhaus bietet. Sowohl die gemeinsame Aktion als auch Kennenlernspiele und Vertrauensübungen stärkten den Zusammenhalt der Einstiegsklassen.


„Eine Projektgruppe der Realschule Landshut besuchte am Samstag das Umweltzentrum am Neckarplatz und interviewte die Projektleiterin 1. Landshuter Kilmawald des Landshuter Umweltzentrum e.V., sowie den Initiator der Landshuter Umweltmessen und des 1. Landshuter Klimawaldes, Stadtrat Rudolf Schnur.
Während Elvira Schindelbeck, die einmal mehr als Waldelfe verkleidet war einen Einblick in die Arbeit für den Klimawald gab und die diesjährigen erfolgreichen Aktivitäten Revue passieren lies, erläuterte Schnur die erarbeiteten Vernetzungen mit anderen Umwelt- und Verbraucherschutzorgansiationen und Themenvielfalt, die seit 15 Jahren im Umweltzentrum bearbeitet wurde und wird. Schindelbeck und Schnur zeigten sich über das Interesse der Jugend erfreut und bat Unterstützung für deren Projekte an.
Als nächstes will man sich am Pflanztag im 1. Landshuter Klimawald in der Münchnerau am Samstag, 26.10.2019 ab 10 Uhr wieder sehen und gemeinsam aktiv werden."

 Klimawald-Realschule-Landshut.jpg


Aktien für den Klimawald (Quelle: LZ vom 24.08.2019)


Großzügige Baumspende (Quelle: LZ vom 07.08.2019)


OB Alexander Putz informierte über die Bedeutung der Bäume hinsichtlich Klimaproblematik

Übergabe: Oberbürgermeister Alexander Putz und das KlimaWald-Team des Landshuter Umweltzentrum e.V. (Elvira Schindlbeck als Waldelfe und Hans-Peter Neuenhof), sowie Verkehrsdirektor Kurt Weinzierl bei der Übergabe der 214 Wald-Klima-Aktien an die Baumpatin Birgitta Hoffmann. Frau Hoffmann hat mit Ihrer Spende mehr für den Klimaschutz getan, als die meisten derjenigen die vollmundig den Klimanotstand fordern und selbst wenig vorbildhaftes Verhalten zeigen.


 

Neustart für den Klima-Wald in Landshut-Münchnerau

Die Hochwasserschutzmaßnahmen, die den 1. Landshuter Klima-Wald seit 2013 blockieren gehen ihrem Ende entgegen.
Im Herbst diesen Jahres wird wieder ein Pflanztag stattfinden können.
Der Vorsitzende des Landshuter Umweltzentrum e.V. und der Initiator und frühere Vorsitzende Stadtrat Rudolf Schnur haben am vergangenen Freitag gemeinsam mit Frau Doris Winkler und Bernhard Eichner vom Wasserwirtschaftsamt Landshut den Sachstand in Augenschein genommen. Verkehrsdirektor Kurt Weinzierl ist von der Idee angetan und unterstützt den Verkauf der Klima-Wald-Aktien ab sofort durch eine Verkaufsstelle im Rathaus (Tourist-Info). Dort stehen die Mitarbeiter allen Interessenten zu ausgedehnten Geschäftszeiten zur Verfügung.


Neustart des Klima-Waldes

   Klima-Wald-Flyer (pdf-Datei öffnen)

 

Der 1. Landshuter Klima-Wald

Sehr geehrte Damen und Herren,

um vor Ort ein wirkungsvolles Zeichen für den Klimaschutz zu setzen, begann das Landshuter Umweltzentrum e. V. im Jahre 2008 in Landshut-Siebensee, den 1. Landshuter Klima-Wald anzulegen. Die Stadtwerke Landshut stellten dazu eine früher landwirtschaftlich genutzte Fläche in einem Trinkwasserschutzgebiet, die nun aufgeforstet werden soll und langfristig keiner Bewirtschaftung unterliegt, zur Verfügung. Das Landshuter Umweltzentrum e. V. bietet damit jedem Menschen die Möglichkeit, mit dem Erwerb einer "Klima-Wald-Aktie" einen Beitrag zum Schutz von Klima und Umwelt zu leisten und eine Verminderung der CO²-Belastung zu erreichen.
Einmal jährlich findet ein Baumpflanztag statt, an dem jeder „Aktionär“ die Gelegenheit hat, Bäume selbst zu pflanzen. Zusätzlich werden auch weitere Veranstaltungen im Klima-Wald durchgeführt, insbesondere der „Abend im Klima-Wald“ im Rahmen der Landshuter „Nacht der Umwelt“.
„Klima-Wald-Aktien“ eignen sich hervorragend als besonderes und individuelles Geschenk für eine lebenswerte Zukunft und werden dazu gerne genutzt. Einige Firmen haben diese Möglichkeit bereits für ihre Kundenbindung entdeckt. So wird den Kunden nach der erfolgreichen Erfüllung des Vertrages eine Klima-Wald-Aktie ausgehändigt. Sie würden dadurch das umweltpolitische Engagement Ihrer Firma hervorheben, die durch ihre Produkte oder Dienstleistungen entstandenen CO²-Freisetzungen ausgleichen und Verantwortung für die Zukunft übernehmen.
Ihre Kunden hätten mit der Klima-Wald-Aktie ein dauerhaftes Dokument in Händen, welches fortwährend an die Nachhaltigkeit des Projektes "Klima-Wald" und auch an Ihr Unternehmen erinnert.
Eine Baum-Patenschaft wird gegen eine Spende in Höhe von 10,00 Euro ermöglicht.

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüssen
Andrea Lapper, Vorsitzende Landshuter Umweltzentrum e. V.
Rudolf Schnur, Vorsitzender Landshuter Umweltzentrum e. V.

 

Klima-Wald Aktien

Um ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen, wurde 2008 in Siebensee, Landshut, der erste Landshuter Klima-Wald gepflanzt. Hierbei handelt es sich um früher landwirtschaftlich genutzte Flächen in einem Wasserschutzgebiet, die nun aufgeforstet werden sollen und langfristig keiner Bewirtschaftung unterliegen. Das Landshuter Umweltzentrum e. V. bietet aktiven Bürgern die Möglichkeit, mit dem Erwerb einer "Klima-Wald-Aktie" einen Baum zu pflanzen oder zu lassen und so die CO²-Emission nachhaltig zu verringern. Einmal im Jahr findet ein Baumpflanztag statt, an dem jeder Klimaschutz-Pate die Gelegenheit haben wird, seinen Baum selbst zu pflanzen. Im Rahmen der Landshuter Umweltmesse besteht auch die Möglichkeit,  Kima-Wald-Aktien zu erwerben. 

Der Klimawald entsteht mit der freundlichen Unterstützung durch die Landshuter Stadtwerke

Werden Sie Klima-Wald-Aktionär! 
Für nur 10 Euro erhalten Sie eine tägliche Ausschüttung in 
Form von Sauerstoff sowie mehr als 100 Jahre "wachsenden Gewinn" 
für künftige Generationen.

Verschenken Sie eine Klima-Wald-Aktie an 
Ihre Kinder, Enkelkinder, Freunde, Bekannte, Kunden ...
für eine saubere und gesunde Umwelt!

Hier können Sie Ihre Klima-Wald-Aktien
online ordern (Bestellformular)

Wir möchten auch auf Dienstleister für CO² Ausgleichsberechnung hinweisen.

Die spezialisierten Unternehmen:

Atmosfair, MyClimate und GoClimate sind uneingeschränkt empfehlenswert.
 
Diese Unternehmen erfüllen alle Qualitätsstandards und unterstützen ausschließlich Projekte, die mit dem Gold Standard zertifiziert sind.
Der Gold-Standard ist ein Qualitätsstandard für CO² Kompensationsprojekte, der sicherstellt, dass die Klimaschutzprojekte den derzeit höchsten Ansprüchen entsprechen.

 

  

Unsere Klima-Wald-Aktionäre (Liste im neuen Fenster)
tragen zu einer gesunden und sauberen Umwelt bei!
    

                                                  

Das Autohaus Hubauer übergibt Klima-Aktien an Neuwagen-Käufer
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)
 

   Pressebericht

 

© Landshuter Umweltzentrum e.V. | template - br | Datenschutz | Impressum